Stützpunktkaderlehrgang mit Vergleichskampf am 06.07.2019 in Oberviechtach

Der 3. Kaderlehrgang des Stützpunktes Süd (Bayern) im Deutschen JKA-Karate-Bund (DJKB)  fand in Oberviechtach (Lkr. Schwandorf) statt. Mit Jacqueline Theil, Amelie Karlstetter und Janine Hartmüller waren auch vier Athleten der DJK-Sportfreunde Reichenberg mit dabei. Andrea Bauer absolvierte zudem die Kampfrichterausbildung des Stützpunktes unter der Leitung von Kampfrichterreferent Moritz Kachel.

Das Team der Sportfreunde Reichenberg (von links) mit Andrea Bauer (Kampfrichterin, Dojoleiter Roland Hager, Amelie Karlstetter, Janine Hartmüller, Jacqueline Theil und Stützpunktleiter Martin Daumiller (Immenstadt)

Am Ende fand nach drei schweißtreibenden Trainingseinheiten unter der Leitung von Henry Landeck (Kulmbach), Julian Chees (Würzburg) und Thilo Weinzierl (München) noch ein stützpunktinterner Vergleichskampf statt. Hier konnten die ausfallgeschwächten Sportfreunde eine ausgeglichene Bilanz vorweisen. Janine Hartmüller musste sich in Kata trotz starker Leistung gegen die Nürnbergerin Nicole Polovnykova geschlagen geben. Amelie Karlstetter sammelte ihre ersten Erfahrungen in Jiyu-Kumite (Freikampf). An der bayerischen Meisterin Anja Vnuk aus München führte jedoch kein Weg vorbei. Die 13jährige Jacqueline Theil musste in Jiyu-Kumite gegen die drei Jahre ältere Luisa Weinzierl aus München antreten. Diese hatte sich in der Vergangenheit durch Siege bei der Deutschen Meisterschaft und JKA-Cup bereits einen Namen gemacht. Der erste Punkt ging an Jacqueline Theil. Ihre Gegnerin schaffte jedoch den Ausgleich. Aufgrund einer Verwarnung ging der Sieg an junge Rottalerin.  Abteilungsleiter Roland Hager konnte in Kata mit „Bassai Dai“ ebenso einen Sieg erringen.

Janine Hartmüller demonstriert die Kata “Heian Shodan”. Am Ende siegte ihre Gegnerin und Favoritin aus Nürnberg nur knapp
Amelie Karlstetter lieferte ein starkes Debut in “Jiyu Kumite”, musste sich aber leider knapp der bayerischen Meisterin Anja Vnuk aus München geschlagen geben
Dojoleiter Roland Hager konnte sich mit der Kata “Bassai Dai” durchsetzen und holte einen Punkt für sein Team
Jacqueline Theil sorgte mit Ihrem Sieg gegen Luisa Weinzierl für die Sensation des Tages